Angebliche „Hartz IV Wohltaten“ der zukünftigen Bundesregierung entpuppen sich als Marketing Strategie mit Lobby Charakter

FDP, CDU und CSU hatten es bereits vor den Bundestagswahlen angekündigt: Das Schonvermögen bei Hartz IV soll spürbar angehoben werden. Verwundert waren viele, dass ausgerechnet die Union und FDP als erstes „Wohltaten“ an Hartz IV Betroffene verteilt. Steht doch gerade die zukünftige Bundesregierung im Verdacht, einen Sozialabbau zu Gunsten einer erstarkenden Wirtschaft betreiben zu wollen.

Hier weiterlesen:www.gegen-hartz.de

Advertisements