Der Deutsche Bundestag möge beschließen, sofort die Sanktionen nach § 31 SGB II abzuschaffen. Begründung: § 31 SGB II verletzt die Menschenwürde und die Freiheit zur Entfaltung der Persönlichkeit und wandelt die gebotenen Hilfe-stellungen des Staates zu Zwangs-maßnahmen um.

Abzüge vom absoluten Lebensminimum können nur durch Hungern kompensiert werden. Die Sanktionierung mit Hunger oder mit gesellschaftlicher Ausgrenzung steht auf derselben Stufe wie die Sanktionierung durch unmittelbare staatliche Gewalt.

Bitte unterschreibt diese Petition und leitet den Link an Freunde und Bekannte weiter. Wenn innerhalb der nächsten 3 Wochen mehr als 50.000 Unterschriften zusammen kommen, muss die Petition öffentlich im Bundestag verhandelt werden!

Ihr findet die Petition unter: https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=6785

Eine vorzügliche Zusammenstellung von Fakten zur Sanktionspraxis in Deutschland und der Gründe, die gegen die Sanktionen sprechen, findet ihr auf: http://www.sanktionsmoratorium.de/

Mit herzlichem Gruß, Ralph Boes

www.fuer-grundeinkommen.de | www.buergerinitiative-grundeinkommen.de

Herzlichen Dank an Netzwerkpartner womblog.de!

Advertisements