Von Markus Salzmann

Die internationale Wirtschaftskrise hat in den baltischen Staaten einen rasanten wirtschaftlichen Niedergang ausgelöst, der mittlerweile auch den Arbeitsmarkt und die Sozialsysteme der ehemaligen Sowjetrepubliken erfasst hat.

Um die Einbrüche bei den Investitionen und die steigenden Haushaltsdefizite zu kompensieren, demontieren die Regierungen die letzten Reste sozialstaatlicher Einrichtungen.

Lettland steckt inmitten der schwersten Rezession seit seiner Unabhängigkeit. Allein im zweiten Quartal 2009 ist die Wirtschaft um 19,6 Prozent eingebrochen

Bitte hier weiterlesen—Netzwerkpartner meinpolitikblog.de!

Advertisements