Von Michael | Küchenkabinett | – Wie Parteien und Spitzenkandidaten Sprache benutzen, versucht das Labor für computergestützte semantische Bedeutungsanalyse Semtracks herauszufinden.

Der „Political Tracker“ zur Bundestagswahl bietet neben Wortfeldern, die gehäufte Verwendung von Adjektiven, Verben und Nomen aufzeigen, auch einige Einzelanalysen.
Hier kann man lernen, dass Angela Merkel gerne „Sonnenschein-Adjektive“ verwendet. Erstaunliche Parallelen gibt es zwischen Grünen und der Linken in der Verwendung der Floskel „Kampf gegen“. Dabei fallen die Grünen immer wieder durch anbiedernde Benutzung Gemeinsamkeit suggerierender „Wir-Formulierungen“ auf. Die CDU hält dagegen gerne eiserne Distanz zum Wahlvolk und spricht von sich selbst immer nur als „Die CDU“.

——————————————————————————–

Quellennachweis für diesen Beitrag: – Küchenkabinett – Dieser Beitrag steht unter einer CC-Lizenz

Dank an den womblog.de für den Hinweis zu diesem Artikel!

Advertisements