Als normaler „Arbeiter“ und als relativ bildungsresisdenter Intelligenzallergiker, habe ich nicht so viel Zeit mich über das tägliche Geschehen in der Welt allzu ausfürlich zu informieren. Deswegen, ich gebe es zu, greife ich hin und wieder zur „BILD“. Ich bin wahrscheinlich der erste Mensch der dies zu gibt. Auch online.

Dabei stieß ich auf das Thema Schröder und den Rechtfertigungsversuch der „BILD“ warum SPD-Schmidt in der Dienstwagenaffäre nicht falsch handelte. Nun meldete sich Schröder bei obigem Blatt zu Wort. Der folgende Artikel regt zum Denken an, glaub ich.

Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat einen BILD-Bericht über Spesen-Ausgaben in seiner Amtszeit zurückgewiesen.

Advertisements