fb9925d222_thumb

BUND – PM |
Christiane Bohn, BUND-Schmet-terlingsexpertin: „80 Prozent der heimischen Tagfalter stehen auf der Roten Liste der bedrohten Arten. Aber auch viele andere Tiere und Pflanzen sind vom Aussterben bedroht. Siedlungs- und Straßenbau sowie die Pestizide der Landwirtschaft verdrängen sie aus ihren Lebensräumen.

Mit der Aktion „Abenteuer Faltertage“ will der BUND mehr Bewusstsein für die bedrohte Natur um uns schaffen. Denn nur wer die Natur kennt und liebt, wird sie auch schützen.“

Da der BUND die Ergebnisse der Zählungen in internationale Untersuchungen über die Verbreitung von Schmetterlingen einfließen lasse, trage die Aktion „Abenteuer Faltertage“ zum europaweiten Schmetterlingsschutz bei. Die Zahlen zum Vorkommen der heimischen Falter werden zum Jahresende 2009 auch im Internet unter www.bund.net veröffentlicht.

——————————————————————————–

Zählbögen und weitere Informationen gibt es hier oder unter Tel: 0 30 / 275 86 442.

Druckfähige Fotos von Schmetterlingen und Logos der Aktion „Abenteuer Faltertage“ (bitte beachten Sie die Nutzungsrechte) finden Sie hier.

Pressekontakt: Christiane Bohn, BUND-Biologin, Tel. 0 30 / 2 75 86-496 bzw. 01 78 / 8 54 96 34, Fax: 0 30 / 2 75 86-440, christiane.bohn@bund.net, bzw. Katrin Riegger, BUND-Pressereferentin, Tel. 0 30 / 2 75 86-464 bzw. 01 57 / 71 33 57 96, presse@bund.net

Danke an womblog.de für den Hinweis auf diesen Artikel.

Advertisements