Am Samstagabend hatten wir unser am Niederrhein weit bekanntes Feuerwerk. Es war voll am Rhein von Menschen. Während des Feuerwerks beobachtete ich, dass viele Menschen um mich herum weinten. Sie waren alle gerührt. Haben ihren Gefühlen mal freien Lauf gelassen. Es tut gut. es sollte öfters ein romantisches Feuerwerk stattfinden um den Panzer der Gefühlsabwehr für ein paar Minuten abzuschalten.
Auch mir ging es nicht besser. Wobei ich solche Gefühlreaktionen fast täglich habe. Auslöser ist meist mein Gewissen. Mache ich es allen Menschen die ich liebe und die mich lieben recht? Es ist ein Makel von mir, welcher mich belastet. Zum Beispiel meine Kinder. An diesem Tag wollten sie mit zum Feuerwerk. Es hat mich fast zerrissen, dass ich ihnen abgesagt habe. Wenn ich mit meinen Kinder etwas unternehme, habe ich anderen Menschen gegenüber ein schlechtes Gewissen. Ich weiß, dass man sich nicht teilen kann, dass ich auch sehr wenig Zeit für mich habe. Täglich leide ich unter diesem Schmerz. Trotzdem freue ich mich, dass ich lieben darf und dieses Gefühl von vielen zurück bekomme. Es baut mich auf weiter zu machen, gleichzeitig macht es mich kaputt. Ständig versuch ich einen Mittelweg zu finden, dass eine gewisse Balance herrscht zwischen Aufbau und Zerstörung. Wie schon öfters beschrieben, besitze ich wohl eine zu naive Gefühlswelt, aber eine ehrliche.

Advertisements