Mülltonne

Es gibt Dinge, die werde ich niemals verstehen.

Wahrscheinlich, weil ich zu naiv bin. Alle Menschen haben die gleichen Grundbedürfnisse. Trotzdem versuchen Menschen anderen Menschen immer wieder ihre politische oder religiösen Überzeugungen aufzuzwingen.

Natürlich, es sind Charakterzüge, die einen Menschen zwingen dies zu tun. Der Lauf der Menschheitsgeschichte ist ja schon lang genug, dass man keine Erfahrungswerte bezüglich der Aufdrängung von gewissen Thesen hätte. Also können es ja nur rein persönliche Gründe sein.

Wenn ich nur daran denke, dass Menschen getötet werden, Völker ausgemerzt und Frauen vergewaltigt werden nur um ihnen irgendwelche Meinungen oder religiöse Überzeugungen aufzuzwingen, wird es mir übel. Es ist überall in der Natur so, dass alles versucht zu überleben und zu leben. Alleine der Mensch besitzt die Fähigkeit Kraft seines Denkens, perfidere Strategien und besser Vernichtungswaffen zu entwickeln als alles in der Natur. Mich wundert es, dass wir uns noch nicht selbst aus der Geschichte befördert haben. Jeder will besser sein als der Andere, mehr haben als der Andere. Die Bildung und der IQ scheinen hier keine gegenteilige Rolle zu spielen.

Die Evolution hat mit dem Menschen einen Fehler begangen und scheint es nicht revidieren zu wollen. Eigentlich, gehören wir in die Mülltonne der Evolution. Aber wir Menschen, werden das schon irgendwann regeln.

Obwohl Atheist, denke ich in solchen Momenten wie jetzt, dass der Mensch Götter hat. Eine ganze Menge Götter. Zum Beispiel Geld, das Streben nach mehr davon, Machtbesessenheit usw. All die Dinge, die von Religionen angeprangert werden. Von denjenigen, die ein Glauben als die Wahrheit lehren und nicht ein Wissen. Alle besitzen sie ihrer Meinung nach die alleinige Wahrheit und fühlen sich daher den Rest der Menscheit überlegen. Eigentlich paradox.

Man kann mich ruhig weiterhin naiv und dumm wegen meiner Meinung nennen, ich bin es gerne.

Advertisements